Warum dieser Blog und meine Themen

Schön, dass Sie sich für diesen Blog interessieren. Was ist meine Idee für diesen Blog? Mein Ausgangspunkt ist, dass wir in Deutschland nicht (mehr) gut darin sind, grundlegende Veränderungen proaktiv zu gestalten. Bei Digitalisierung sind wir nur im Mittelfeld, Technologieführer kommen eher aus den USA oder China, bei der E-Mobilität sind wir zurück. Exemplarisch wird das bei den für alle sichtbaren Dramen um das Homeschooling oder die meist analoge Fallverfolgung in den Gesundheitsämtern. Das Coronavirus hat unsere Schwächen in den Transformationsfeldern aufgedeckt und wir ahnen allmählich, dass wir auch politisch neue Wege gehen müssen.

Mit diesem Blog möchte ich eine Plattform bieten, in der Entwicklungen und Meinungen zur Transformation von Wirtschaft, Arbeitswelt und Politik dargestellt und diskutiert werden können. Ein wesentlicher Punkt für mich dabei ist, dass wir die Veränderungen aus den relevanten Perspektiven erfassen. Es gibt z. B. viele Blogs zum Thema „Digitale Transformation“. Deren Fokus liegt aber allein auf der Darstellung von neuen Entwicklungen in der Technik, der IT oder von neuen Netzen. Meine Sicht ist, dass wir Transformation breiter diskutieren und die Zusammenhänge verstehen müssen, um die anstehenden Veränderungen schneller, effizienter, reibungsloser und akzeptiert gestalten zu können.

Was sind dann konkret die Themen und Inhalte dieses Blogs?

  • Ausgangspunkte und Treiber der Veränderungen sind neue Technologien. Wie verändert z. B. die künstliche Intelligenz ganze Branchen und Geschäftsmodelle, konkret gemacht an Beispielen? Welche IT-Lösungen unterstützen Unternehmen in der digitalen Transformation? In dieser Rubrik können Start-ups ihre Ansätze bekannter machen. Wer als Start-up zu den 5 Hauptfeldern meines Blogs Innovationen entwickelt hat, kann diese hier kostenlos darstellen.
  • Neue Technologien erfordern andere Kompetenzen und Skills. Welche Skills sind z.B. für die digitale Transformation unserer Wirtschaft erfolgskritisch? Wie entwickeln wir diese? Welche neuen Impulse, Software, Tools gibt es dazu im Bereich Learning und Development und was hat das alles mit Bildungspolitik zu tun?
  • Auch die Arbeitswelt verändert sich rasant. Wann kommt z. B. die Gig-Economy – oder kommt sie vielleicht gar nicht? Wo oder wie gelingt es uns, wesentliche Punkte von New Work zu implementieren? Wie wird Homeoffice produktiv und akzeptiert bei Mitarbeitern, hilft uns dafür ein Recht auf Homeoffice? Vielleicht ist hybrid das „New Normal“ nicht nur für das Homeoffice.
  • Und was bedeutet das alles für die Veränderung von Leadership im Unternehmen? Es gibt unzählige Modelle von Leadership für digitale Unternehmen. Worin unterscheiden die sich und welche können Ihnen konkret für Ihr Unternehmen, Ihren Bereich oder Ihre persönliche Situation helfen?
  • Die aktuellen Transformationen in Wirtschaft und Gesellschaft erfordern neue politische Antworten. Welche politischen Initiativen braucht es, um den digitalen und ökologischen Wandel in der Wirtschaft schneller und sozial verträglich zu gestalten? Wie bekommen wir Unternehmen in den Modus des lebenslangen Lernens? Wo müsste das System der Tarifautonomie weiterentwickelt werden oder zumindest die tariflichen Inhalte? Ist das föderale System in der Bildung für den Wandel in der Bildungspolitik der richtige Rahmen? Oder welche Rahmen sehen wir für künstliche Intelligenz aus Sicht der Ethik? Persönlich sind mir in der Corona-Zeit einige politische Entscheidungen zu wenig transparent und nachvollziehbar. Ich hätte z. B. Anfang November gerne die Modellierungen und politischen Argumente genau gekannt, die hinter der Entscheidung zum Lockdown light standen. Mehr Transparenz und Nachvollziehbarkeit in der Politik wird ein roter Faden in diesem Blog sein. Zum Bereich „Politik neu Denken“ gehört auch, wie wir die Organisation von Ministerien, Behörden und vielleicht auch das Beamtentum in das digitale Zeitalter transformieren.

Viele Fragen. Zu vielen habe ich eine Meinung und Erfahrung aus einigen Transformationen. Neben der Darstellung von neuen Entwicklungen, Trends, bahnbrechenden Technologien, politischen Ideen oder Initiativen geht es mir darum, mögliche Zusammenhänge darzustellen und mit Ihnen zu diskutieren und vielleicht sogar erfolgreiche Zukunftsstrategien herauszuarbeiten und zu entwickeln. Ich hoffe daher, dass Sie sich hier mit Ihrer Expertise, Ihrer Meinung einbringen. Der neue Blog wird von Ihren Beiträgen, Ideen, Ihrem Feedback und Ihren Kommentaren leben. Mailen Sie mir also gerne auch Ihre Beiträge/Artikel z. B. als Best Practices, Meinungsbeiträge oder Erfahrungen aus einer konkreten Führungssituation.

Zum Start habe ich für die verschiedenen Rubriken die ersten Beiträge geschrieben. Bestimmt wird sich auch die Struktur und der Themenfokus entwickeln, vielleicht auch interaktive Formate.

Ich hoffe, das wird für Sie informativ, spannend und eine produktive Austauschplattform! Ich freue mich über Ihr Feedback.

Herzliche Grüße

Klaus Peren