Die „digitale Zelle“: unsere Initiative für die Digitalisierung der Schulen

Unsere Schulen sind im Punkt Digitalisierung schlecht aufgestellt und unsere Befürchtung für eine Zeit nach Corona ist, dass bestehende Ansätze und Initiativen versanden! Wir möchten die Digitalisierung der Schulen dauerhaft voranbringen, weil damit Schule, das Lernen nachhaltiger, individueller und fairer werden kann. Und mit digitalen Lehrformaten fördern wir schon in den Schulen die wichtigen Zukunftskompetenzen.

Wir, das ist eine gemeinsame Initiative der Bildungsplattform P3L, die Gabriele Riedmann de Trinidad gegründet hat und der Bürgerinitiative „SchulefürAlle“, die sie vielleicht aus meinen Beiträgen oder einem Podcast beim „Der achte Tag“ von Gabor Steingart kennen, Folge 113.  Einen Link zur Plattform von P3L finden Sie unten.

Das Coronajahr hat gezeigt, dass Schulen, Entscheider auf allen Ebenen, insbesondere alle Kultusminister*innen nicht verstanden haben, welche Bausteine es für die Digitalisierung der Schulen braucht und dass man nicht einfach einen Baustein weglassen kann.

Unser Logo oben zeigt alle Elemente für die digitale Schule als Bestandteile einer Zelle und dem Plasma der Zelle für die zu entwickelnde digitale Kultur. Die Zelle hat alles, was sie braucht, um zu leben und auch die Zelle braucht Vernetzung. 

Die Idee der „digitalen Zelle“

Die Bausteine aufzeigen (mit konkreten Anbietern von Produkten und Dienstleistungen) und Vernetzung bieten sind die beiden Ansätze unserer Initiative:

  • Als Erstes möchten wir alle Anbieter von Produkten und Dienstleistungen, die mit der Digitalisierung von Schulen zu tun haben, auf einer Plattform kostenlos sichtbar machen. Also vom Infrastrukturanbieter über die Anbieter von Social-Collaboration-Tools, Lernplattformen bis hin zu Unternehmen, die Medientraining für Lehrer*innen anbieten. 
  • Im zweiten Schritt sollen Lehrer*innen sich hier (natürlich auch kostenlos) vernetzen, austauschen und lernen können, in allen Facetten der digitalen Schule.

So geht die Registrierung auf der Plattform

Wie gesagt: Wir bieten Ihnen an, dass Sie Ihre Produkte/Dienstleistungen kostenlos einstellen. Einzige Bedingung ist, dass Sie – unserem Lernkonzept folgend, zur Registrierung zwei Dinge einbringen:  

  • Zum einen ist die Plattform von P3L nach dem Gamification-Ansatz aufgebaut. Wenn sich Lehrer hier registrieren möchten, werden im Registrierungsprozess Fragen zum Produkt gestellt, das sie interessiert. Dafür brauchen wir dann Ihren Input, dass für das Produkt von Ihnen 25 Fragen erarbeitet werden, mit denen z. B. dargestellt wird, welchen Beitrag das Produkt oder Ihr Unternehmen für die Digitalisierung der Schulen leistet. Es geht um allgemeine Wissensfragen. Die KI des Systems lässt dann die Lehrer*innen gegen einen Avatar antreten.  
  • Der zweite Wunsch von uns ist, dass Sie mit dem Angebot auf der Plattform Lerninformationen bereitstellen, z. B. wie genau ein Produkt genutzt werden kann, also über Video, andere Lernnuggets.  

Digitalisierung spielend erlernbar zu machen, sie positiv zu besetzen und voranzutreiben ist unser Antrieb. Wenn Sie zur o. g. Zielgruppe der digitalen Zelle gehören, ist das sicher spannend für Sie. Melden Sie sich gerne bei mir und wir erläutern bei Interesse gerne über eine konkrete Mail, wie einfach die Registrierung geht. Hier ein Info Link zur Plattform von P3L.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.